Sie sind hier: Startseite > Legionellen

Symptome Legionellen

Symptome einer Vergiftung mit Legionellen

Infizieren kann man sich mit der Legionärskrankheit, wenn man zum Beispiel mit sehr vielen Legionellen verseuchtes Trinkwasser zu sich nimmt. Die Infektion durch Legionellen kann zu Symptomen wie Übelkeit und Erbrechen führen.

Auch Fieber gehört zu den üblichen Symptomen. Daher sollte besonders während einer Schwangerschaft auf mögliches Fieber geachtet werden. Andere Symptome einer Vergiftung sind Gliederschmerzen; auch Nierenversagen kann im Extremfall eine der Folgen einer Infizierung mit Legionellen-Bakterien sein. Anzeichen dafür, dass die Lunge betroffen ist, können Schmerzen in der Brust, trockener Husten sowie Rassel-Geräusche beim Atmen sein.

 

Symptome durch Wasservergiftung

Sollten Sie bei sich entsprechende Symptome beobachten, sollten Sie dringend einen Arzt aufsuchen. Besteht ein Verdacht ohne gesundheitsgefährdende Symptome, so kann auch zu Hause ein Legionellen-Test durchgeführt werden. Die Therapie der Legionellen-Symptome besteht üblicherweise in der Vergabe von Antibiotika. Zudem bestehen Risikofaktoren für eine Vergiftung mit Legionellen.

So erkranken Männer häufiger als Frauen, ältere Menschen öfter als jüngere. Der Grund dafür liegt in dem allgemein schwächeren Abwehrsystems. Als Altersgrenze zwischen „jung“ und „alt“ gelten dabei 40 Jahre. Rauchen kann die Infektionsgefahr zusätzlich erhöhen. Die meisten Infektionen mit Legionellen und den beschriebenen Symptomen werden außerhalb des eigenen Wohnorts und des täglichen Arbeitsplatzes erworben.

Legionellen

Legionellen-Untersuchung Vorkommen Gefahrenstellen Eigenschaften Vermehrung Trinkwasserverordnung

Einkaufen

Warenkorb anzeigen Zur Kasse gehen

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

Suchen nach

Allgemein